All Tweets
Zurück:
Weiter:

4.7 Leben Christen anders als alle anderen?

Das Leben als Christ

Die zentrale Aufgabe jedes Christen ist Gott und seinen Nächsten zu lieben. Natürlich kann ein Nicht-Christ auch wirklich gute Taten tun.

Der Hauptunterschied zwischen Christen und Nicht-Christen ist, dass wir getauft sind und dadurch zu Jesus gehören. Wir können diesen Unterschied mit unserer Lebensweise bezeugen: basierend auf dem Glauben und dem Vertrauen in Gott. Wo es auch nötig ist, tun Christen ihr Bestes um anderen zu helfen ein besseres Leben zu führen.

> Lies mehr im Buch

Als Christen gehören wir durch die Taufe für immer zu Jesus. Hoffentlich zeigt sich das in unserer Gottes- und Nächstenliebe.

Die Weisheit der Kirche

Was sind „die leiblichen Werke der Barmherzigkeit”?

Hungrige speisen, Durstige tränken, Nackte bekleiden, Fremde aufnehmen, Kranke besuchen, Gefangene befreien, Tote bestatten. [Youcat 450]

Was sind “die geistlichen Werke der Barmherzigkeit”?

Unwissende belehren, Zweifelnden raten, Trauernde trösten, Sünder zurechtweisen, dem Beleidiger verzeihen, Unrecht ertragen, für Lebende und Tote beten. [Youcat 451]

Das sagen die Päpste

Legt für Jesus Zeugnis mit eurem mutigen Glauben und eurer Unschuld ab. Es nützt nichts sich über die „Bosheit der heutigen Zeit“ zu beklagen. Wie der heilige Paulus schrieb, müssen wir das Böse durch das Gute besiegen (Römer 12,21). Die Welt schätzt und respektiert den Mut der Ideen und die Stärke der Tugenden. Habt keine Angst Worte, Taten und Haltungen abzulehnen, welche nicht konform mit christlichen Idealen sind. Seid mutig dem zu entsagen, was eure Unschuld oder die Frische eurer Liebe für Christus verwelken lässt.

[Papst Johannes Paul II, An die italienischen Jugendlichen, 8. November 1978]