All Tweets
Zurück:
Weiter:
schilderij van de kerkvaders

2.24 Was sind die Kirchenväter?

Römer, Konzilien und Kirchenväter

Die Kirchenväter waren Menschen, die in den ersten Jahrhunderten nach Christus lebten und intensiv über den christlichen Glauben nachdachten, wie er von Jesus ihren Vorgängern gelehrt worden war. Der Priester, der hl. Hieronymus (347-420) übersetzte die Bibel in Latein, der Landessprache der damaligen Zeit. Die Bibel wurde ursprünglich in Hebräisch und Griechisch geschrieben.

Weitere bekannte Kirchenväter sind der hl. Augustinus (354-430) und der hl. Gregor der Große (540-604). Sie alle führten ein heiliges Leben und hatten eine enge Beziehung zu Jesus. Aufgrund dieser Beziehung und ihrer fundierten Schriften können sie für uns hervorragende Vorbilder sein. Auf dieser Website findest du zahlreiche Texte von Kirchenvätern unter der Antwort auf jede der Fragen.

> Lies mehr im Buch

Die Kirchenväter waren heilige Männer der ersten Jahrhunderte, die über Christus und den Glauben der Kirche nachdachten und darüber schrieben.

Das sagen die Päpste

The Church Fathers deserve their name: they are saints who, with the force of their faith, and their profound and rich teachings, have reinvigorated and formed the Church. They are truly "fathers" of the Church, for it is from them, through the Gospel, that she has received her life. [John Paul II, Patres Ecclesiae, n. 1]