All Tweets
Zurück:
Weiter:
zee met golven

1.31 Wer ist der Heilige Geist?

Was tut der Heilige Geist?

Der Heilige Geist, Gott der Vater und Jesus, sein Sohn, bilden zusammen die Heilige Dreifaltigkeit. Die drei Personen der Trinität haben eine ganz besondere Bindung. Der Heilige Geist hat die Aufgabe, uns zu inspirieren und uns zu helfen, von Gott zu lernen und anzufangen, Glauben zu haben.

Der Heilige Geist inspirierte auch die biblischen Autoren, als sie die Botschaft Gottes aufschrieben. Er hilft uns auch heute, die Bibel richtig zu lesen. Wir sehen ihn symbolisch als Atem, Luft oder Sturm sowie Wasser, Feuer, Licht oder Wolken. Er wird häufig durch die Taube symbolisiert, die bei Jesu Taufe auf ihn herabkam (Mt 3,16)Mt 3,16: Als Jesus getauft war, stieg er sogleich aus dem Wasser herauf. Und siehe, da öffnete sich der Himmel und er sah den Geist Gottes wie eine Taube auf sich herabkommen..

> Lies mehr im Buch

Gemeinsam mit dem Vater und dem Sohn ist der Heilige Geist Gott. Er tröstet uns, lässt uns Anteil an der Liebe Gottes haben und hilft uns.

Die Weisheit der Kirche

Warum sind die Sendung des Sohnes und die Sendung des Geistes untrennbar?

In der untrennbaren Dreifaltigkeit sind der Sohn und der Heilige Geist zwar voneinander verschieden, aber nicht voneinander getrennt. Vom Anfang bis zum Ende der Zeit sendet nämlich der Vater, wenn er seinen Sohn sendet, auch seinen Geist, der uns im Glauben mit Christus vereint, damit wir als Kinder angenommen werden und zu Gott „Vater“ sagen können (Röm 8, 15). Der Geist ist unsichtbar, aber wir erkennen ihn durch sein Handeln, wenn er uns das Wort offenbart und wenn er in der Kirche wirkt. [KKKK 137]

Was heißt: Der Heilige Geist hat „gesprochen durch die Propheten“?

Gott hat schon im Alten Bund Männer und Frauen mit Geist erfüllt, so dass sie ihre Stimme für Gott erhoben, in seinem Namen sprachen und das Volk auf das Kommen des Messias vorbereitete.

Im Alten Bund suchte Gott Männer und Frauen aus, die bereit waren, sich von ihm zu Tröstern, Führern und Mahnern für sein Volk machen zu lassen. Es war der Geist Gottes, der durch den Mund von Jesaja, Jeremia, Ezechiel und anderen Propheten sprach. Johannes der Täufer, der letzte dieser Propheten, sah nicht nur das Kommen des Messias voraus. Er ist ihm noch begegnet und hat ihn als den Befreier von der Macht der Sünde verkündigt. [Youcat 116]

Welche Bezeichnungen gibt es für den Heiligen Geist??

„Heiliger Geist“ ist der Name der dritten Person der heiligsten Dreifaltigkeit. Jesus nennt ihn auch Paraklet (Tröster, Beistand) und Geist der Wahrheit. Das Neue Testament nennt ihn außerdem Geist Christi, Geist des Herrn, Geist Gottes, Geist der Herrlichkeit, Geist der Verheißung. [KKKK 138]

Unter welchen Namen und Zeichen erscheint der Heilige Geist?

Auf Jesus kommt der Heilige Geist in Gestalt einer Taube herab. Die ersten Christen erfahren den Heiligen Geist wie eine heilende Salbe, wie lebendiges Wasser, wie brausenden Sturm oder wie flammendes Feuer. Jesus Christus selbst  spricht vom Beistand, Tröster, Lehrer und Geist der Wahrheit. In den Sakramenten der Kirche wird der Heilige Geist durch Handauflegung und Salbung mit Öl geschenkt.

Der Frieden, den Gott mit den Menschen nach der Sintflut schloss, wurde Noach durch das Erscheinen einer Taube angezeigt. Auch die heidnische Antike kannte die Taube als Sinnbild für Liebe. So verstanden die frühen Christen sofort, warum der Heilige Geist, die Person gewordene Liebe Gottes, in Gestalt einer Taube auf Jesus herabkam, als er sich im Jordan taufen ließ. Heute ist die Taube das weltweit anerkannte Zeichen für Frieden und eines der großen Symbole für die Versöhnung des Menschen mit Gott (vgl. Gen 8, 10-11). [Youcat 115]

Das sagen die Kirchenväter

Der Fürsprecher wird kommen und der Sohn wird ihn vom Vater senden, Er ist der Geist der Wahrheit, der vom Vater ausgeht. [Hl. Hildegard, Über die Dreifaltigkeit, Buch 8, Kap. 19 (ML 10,250)]